Neuigkeiten

15.05.2018

Annegret Kramp-Karrenbauer auf „Zuhör-Tour“ in Dieburg

DU-Generalsekretärin stellt sich für mehr als zwei Stunden Fragen von Parteimitgliedern

Nah, näher, AKK. Unter diesem Motto hätte der Besuch von CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer in Dieburg auch stehen können. Denn AKK, wie die Saarländerin mitunter genannt wird, ist am Samstag nicht nach Südhessen gekommen, um über ihre Partei zu sprechen. Lieber spricht sie mit der Basis. Kramp-Karrenbauer hat sich bei ihrer „Zuhör-Tour“, die sie bis Juli deutschlandweit zu mehr als 40 Stationen geführt haben wird, Fragen und Anregungen von Partei-Mitgliedern aus der Region gestellt. Die Zuhör-Tour ist der erste Schritt auf dem Weg zu einem neuen Grundsatzprogramm der CDU. Dazu hat Kramp-Karrenbauer am Samstag in „der Karnevalshochburg Dieburg“, wie sie betont, Anregungen gesammelt.


30.03.2018

Neuer Vorstand der CDU – Neue Osteraktion

Eine Woche vor Ostern hat die CDU-Dieburg unter der Führung von Melanie Wehrle und ihrem neuen Vorstand alle kleinen Dieburger zum Ostereiersuchen in den Schloss Fechenbachpark eingeladen.


06.03.2018 | Rede: Renee Exner (Art.: Frederik Schikora)

Haushaltsrede - Die Fraktion bezieht Stellung!

Es geht um unser aller Geld!

In der entscheidenden Sitzung über den Haushalt für 2018 bezieht die Fraktion Stellung und schickt den Fraktionsvorsitzenden Renee Exner in den Ring.


01.03.2018 | MIT Kreisverband Darmstadt-Dieburg

MIT Darmstadt-Dieburg zum Diesel-Urteil

Pittich: „Fahrverbote müssen vermieden werden“

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Darmstadt-Dieburg (MIT) bedauert das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zu Diesel-Fahrverboten. „Fahrverbote treffen in erster Linie Berufstätige und Selbstständige“, kritisiert Ralph Pittich, Vorsitzender der MIT Darmstadt-Dieburg. „Besonders für unseren Mittelstand, für Handwerker und Lieferanten wären solche drastischen Einschränkungen existenzgefährdend.“ Auch in Darmstadt-Dieburg hätten sich viele Pendler bewusst für den Kauf eines Diesels entschieden, so Pittich: „Für sie kämen Fahrverbote einer Enteignung gleich.“

 


Artikelbild
13.02.2018 | Frederik Schikora

Auftakt zur Landtagswahl 2018

Der erste Parteitag in diesem Jahr startet gleich mit der wichtigsten Entscheidung für den Wahlkreis Darmstadt-Dieburg II (Wahlkreis 52). Das Thema des Abends war die Nominierung des Kandidaten/der Kandidatin zur Landtagswahl 2018.


13.03.2017

Dieburg hat gewählt!

Die dieburger Wähler hatten heute die Wahl zwischen mehreren Kandidaten.
Renée Exner (CDU), Hein Gottfried Fischer, Frank Haus, Erik Marx und Thomas Disser, alle parteilos, stellten sich am Sonntag, den 12. März, zur Wahl des Bürgermeisters.



06.02.2017

„Nach 70 Jahren der erste Neujahrsempfang, also echt mal was Neues…“

Mit diesen Worten begann Ministerpräsident Volker Bouffier seine Rede bei unserem ersten Neujahrsempfang.


05.02.2017 | MIT Kreisverband Darmstadt-Dieburg

Kritik an „Bauernregeln-Kampagne“ der Bundesumweltministerin

MIT-Vorsitzender Pittich fordert mehr Respekt für Landwirte

Der Kreisvorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) Ralph Pittich fordert mehr Respekt und Anerkennung für die Landwirte und kritisiert die aktuelle Kampagne der Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD).


04.01.2017

Ankündigung: Neujahrsempfang der CDU Dieburg

Wir laden alle Dieburger zum ersten Neujahrsempfang der CDU ein.

Wir freuen uns Ministerpräsident Volker Bouffier in der Römerhalle-Dieburg begrüßen zu dürfen.

Die Veranstaltung ist öffentlich und jeder ist herzlich willkommen. 


Ihr Stadtverbandsvorsitzender
Renée Exner


31.10.2016 | Frederik Schikora

CDU Dieburg meets Twitter

Zwar hat Twitter nicht die gleiche Aufmerksamkeit wie Facebook, doch trotzdem möchten wir als CDU Dieburg auch hier etwas präsenter sein und werden zu mindestens die Termin von Sitzungen dort bekannt gegeben und per Link zum Download anbieten (zu finden unter twitter.com/CDUdieburg).  
Für weiter Anregungen und Wünschen sind wir jeder Zeit dankbar! Wir vertreten die Auffassung, dass man nur dann eine bürgernahe, volksnahe Partei sein kann, wenn man auch mit den Leute spricht und Ihnen die Möglichkeit gibt mit Ihnen in einen Dialog treten zu können!


Nächste Seite

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon